Die Rebellin

Die Rebellin  - Trudi Canavan Meine Meinung

Wenn ich mir so den Klappentext durchlese, klingt Sonea viel rebellischer, als sie in Wirklichkeit ist. Denn eigentlich gerät sie nur in einen Strudel aus Zufällen und in eine Welt, aus der sie Jahre zuvor dank ihrer Tante und ihrem Onkel entkommen ist.

Cery sorgt sich so gut er kann um Sonea, aber auch er kann ihre Kräfte nicht bändigen. Selbst die Diebe können ihr nicht helfen. Immer wieder verliert Sonea die Kontrolle und richtet großen Schaden an.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die ganze Welt, die Trudi Canavan erschaffen hat, ist unglaublich fantastisch. In dieser Welt kann man sich ganz und gar verlieren und genau das Liebe ich so daran. Man hat das Gefühl direkt durch das Hüttenviertel zu laufen, die Menschen zu sehen, die Stadt mit den Ringen und der Gilde. Man kann Soneas Angst und ihre Verzweiflung unglaublich gut mitfühlen, sie reist einen in diese Welt hinein und lässt dich nicht mehr los.

Das Buch mag dick erscheinen, aber ich bin nur so durchgeflogen. Mittlerweile besitze ich es schon ein paar Jahre und noch immer gibt es Bereiche, die mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern oder mich traurig machen. Es gehört noch immer zu einem meiner Lieblingsbücher und das wird es wohl auch noch sehr lange bleiben.

Eine klare Kaufempfehlung kann ich hier mit sehr gutem Wissen aussprechen. Für Menschen, die Fantasy mögen ist es ideal. Mittlerweile umfasst die Reihe drei Bände plus einer weiteren Trilogie welche die Geschichte von Soneas Sohn und ihr erzählt.

Wertung (5/5)